Künstlersozialkasse

Seit 1983 (bzw. 1995) haben freischaffende Künstler und Publizisten Zugang zur gesetzlichen Sozialversicherung.

 

Sie müssen dabei nur ca. die Hälfte ihrer Beiträge selbst leisten. Die andere Beitragshälfte wird durch die Künstlersozialabgabe sowie einen Zuschuss des Bundes finanziert. Wir beraten Sie gern im Sinne einer zielführenden Meldung oder Antragstellung.

Ansprechpartner

zum Thema Künstlersozialkasse

Keine Ansprechpartner gefunden.
› Alle News anzeigen

Aktuelles zum Thema

06. April 2017

PayPal darf Piraten nicht schützen

› Newseintrag lesen

30. März 2017

Rasch Rechtsanwälte gewinnen weiteres Verfahren vor dem BGH - "Loud"

› Newseintrag lesen

27. Februar 2017

LG Bielefeld: Kein Urheberrechtsschutz für Tweet

› Newseintrag lesen

Google+