21.01.2016

„Urheberrecht: Fremde Inhalte auf der eigenen Website“ - Sophie Engelhardt von Rasch Rechtsanwälte bei „deutsche-startups.de“

In dem 2. Artikel ihrer Beitragsreihe zur rechtssicheren Websitegestaltung stellt Rechtsanwältin Sophie Engelhardt Möglichkeiten vor, fremde Fotos, Texte und Musik auf der eigenen Website einzubinden.

Ein Bild als Eyecatcher, ein informativer Link, das Ganze noch mit Hintergrundmusik unterlegt - jedem Unternehmer, der sein Produkt über das Internet vertreiben möchte, ist daran gelegen, die eigene Website ansprechend zu gestalten. Für Websitebetreiber, die nicht jedes Foto selbst schießen wollen, stellt sich die Frage, inwieweit sie sich fremder Inhalte bedienen dürfen.

Der vollständige Beitrag ist auf „deutsche-startups.de“ veröffentlicht, dem Online-Portal für Unternehmensgründer.

Ansprechpartner

zu diesem Thema

Keine Ansprechpartner gefunden.

News filtern

Thema:

› Alle News anzeigen

News

22.05.2019

Creative-Commons-Foto-Abmahnung: Rasch Rechtsanwälte setzen erfolgreich Gegenansprüche durch

› Gesamten Artikel lesen

09.05.2019

Amazon haftet für unlizenzierte Produktfotos

› Gesamten Artikel lesen

02.05.2019

Haftung des Exklusivvertriebs für Produktmängel

› Gesamten Artikel lesen

Google+