02.02.2017

Rasch Rechtssalon, die Erste | Social Media Recht

Am 29.März feiern wir ab 18 Uhr im Blue Room des Places Hamburg die Premiere von Rasch Rechtssalon: ein Thema, drei Speaker und spannende Gespräche im Anschluss. Dieses Mal dreht sich alles rund um Social Media und die rechtlichen Stolpersteine, denen man tunlichst aus dem Weg gehen sollte.

Das Thema Social Media ist in aller Munde. Egal ob beruflich oder privat - es wird getwittert, geteilt und gesnappt, was das Zeug hält. Technisch scheint alles möglich und nur einen Klick entfernt. Rechtlich sieht die Lage jedoch ungleich komplizierter aus und es gilt so einiges zu beachten. Darf ich fremde Bilder ohne zu fragen einfach auf Facebook posten? Muss ich Werbung auf Social Media Plattformen eigentlich immer kennzeichnen? Und ist es ok, wenn fremde Menschen in meinen Snaps auftauchen?

Wir starten mit drei Kurzvorträgen. Es referieren:

  • Sophie Engelhardt zum Thema "Bitte bedienen Sie sich - Bildrechte im Internet."
  • Kay Spreckelsen zum Thema "Werbung auf Youtube & Instagram - was gerade noch erlaubt ist."
  • Katharina Voigtland zum Thema "Das Recht am eigenen Bild - Persönlichkeitsrechtsverletzungen auf Snapchat & Co."

Fragen sind jederzeit herzlich willkommen. 

Im Anschluss bleibt ausreichend Zeit für interessante Gespräche und Networking bei einer Kleinigkeit zu essen und zu trinken, zu der wir Sie gerne einladen. Die Veranstaltung endet um 21 Uhr. 

Zur Anmeldung schicken Sie uns bitte eine Email an salon@raschlegal.de unter Angabe Ihres Namens und Unternehmens. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Die Veranstaltung richtet sich an Media Agenturen und Unternehmen. Der Blue Room befindet sich genau gegenüber vom Places Hamburg, im Schopenstehl 20.

 

Von: Rechtsanwältin Sophie Engelhardt

Ansprechpartner

zu diesem Thema

Keine Ansprechpartner gefunden.

News filtern

Thema:

› Alle News anzeigen

News

31.08.2018

Bayern kündigt Milde bei Datenschutz-Erstverstößen an

› Gesamten Artikel lesen

17.04.2018

Datenschutz und Bildnutzung - was ändert sich durch die DSGVO?

› Gesamten Artikel lesen

20.02.2018

Jameda muss Daten von Ärztin löschen

› Gesamten Artikel lesen

Google+