08.04.2016

Musikmesse: Anwälte der Kanzlei Rasch Rechtsanwälte halten zahlreiche Vorträge in der „Business Academy“

Auf der Musikmesse Frankfurt findet erstmals ein umfassendes Weiterbildungsprogramm statt, die „Business Academy inspired by SOMM“. Die Vorträge finden in der für Fachbesucher reservierten Halle 11.1 statt. Rasch Rechtsanwälte sind mit vier Dozenten und fünf Themen vertreten.

Den Anfang machte gestern, am ersten Messetag, RA Martin Bolm mit dem Thema „WEEE-Update 2016“. Er stellte die wichtigsten Neuerungen im Elektrogerätegesetz vor, das nahezu alle Player in der Musikinstrumenten-Branche betrifft.

Heute (16:00 Uhr) wird RAin Katharina Voigtland, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht zum Thema „Social Media und das Recht“ sprechen. Sie stellt an Praxisbeispielen vor, welche digitalen Inhalte man in den immer wichtiger werdenden sozialen Medien teilen darf und wann man Rechte Dritter verletzt.

Am Samstag (12:00 Uhr) hält RAin Sophie Engelhardt, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, einen Vortrag zum Thema „Wem gehören die Bilder?“. Sie wird wichtige rechtliche Rahmenbedingungen für die professionelle Bildnutzung darstellen.

Abmahnungen sind in der partnerschaftlich geprägten MI-Branche bislang recht selten geblieben. Was zu tun ist, wenn einen solch ein Schreiben erreicht, erläutert Kanzleigründer RA Clemens Rasch (Samstag, 13:00 Uhr) in seinem Vortrag: „Abmahnung- Bedeutung und Reaktionsmöglichkeiten“.

Mein Vertrieb wird gestört - Geräte, für den asiatischen Markt tauchen in der EU auf: Welche Möglichkeiten habe ich, gegen solche Parallelimporte vorzugehen? RA Clemens Rasch stellt das Thema „Parallelimporte und Grenzbeschlagnahme“ praxisnah und verständlich dar (Samstag, 16:00 Uhr).

Alle Vorträge sind 45 Minuten lang und werden simultan ins Englische übersetzt.

Dach-Thema der Business Academy sind der digitale Wandel und die Herausforderungen, die er mit sich bringt. Das viertägige Programm widmet sich neben rechtlichen Fragen auch Vertriebs- und Marketingthemen; weitere Vorträge richten sich an Musikschaffende. Noch mehr Informationen und das vollständige Programm finden Sie auf der Internetseite der Musikmesse Frankfurt.

Ansprechpartner

zu diesem Thema

  •  
    Martin Bolm
    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

News filtern

Thema:

› Alle News anzeigen

News

06.04.2017

PayPal darf Piraten nicht schützen

› Gesamten Artikel lesen

30.03.2017

Rasch Rechtsanwälte gewinnen weiteres Verfahren vor dem BGH - "Loud"

› Gesamten Artikel lesen

27.02.2017

LG Bielefeld: Kein Urheberrechtsschutz für Tweet

› Gesamten Artikel lesen

Google+