Aktuelle Beiträge

News filtern

Thema:

08.04.2016 - Veranstaltungen, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht

Musikmesse: Anwälte der Kanzlei Rasch Rechtsanwälte halten zahlreiche Vorträge in der „Business Academy“

Auf der Musikmesse Frankfurt findet erstmals ein umfassendes Weiterbildungsprogramm statt, die „Business Academy inspired by SOMM“. Die Vorträge finden in der für Fachbesucher reservierten Halle 11.1 statt. Rasch Rechtsanwälte sind mit vier Dozenten und fünf Themen vertreten.

01.04.2016 - Veröffentlichungen, Wettbewerbsrecht

Dynamic Pricing- darf ich das?

RAin Sophie Engelhardt klärt in ihrem Beitrag für „Deutsche Startups“ auf, welche rechtlichen Vorgaben für die Preisgestaltung und –darstellung gelten.

18.03.2016 - Rechtsprechung, Urheberrecht, Piraterieverfolgung, Prozessführung

Filesharing: LG Düsseldorf korrigiert Sonderweg des AG Düsseldorf

Eine Abteilung des Amtsgerichts Düsseldorf (AG) hat wiederholt durch eher exotische Rechtsansichten auf sich aufmerksam gemacht, unter anderem bei der Berechnung des Schadensersatzes im Wege der sogenannten Lizenzanalogie. Damit dürfte nach einer aktuellen Entscheidung des Landgerichts (LG) Schluss sein.

16.03.2016 - Rechtsprechung, Presserecht, Prozessführung

Portalbetreiber und die Fake-Bewertungen

Ein niederländisches Gericht (Rechtbank Amsterdam, Az.: C/13/598372/KG ZA 15-1475 CB/MV) hat Google zur Löschung mehrerer gefälschter Bewertungen sowie zur Herausgabe von IP-Adressen der Bewertenden verurteilt. Diese Entscheidung steht weitestgehend in einem Kontext mit der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs zum Recht auf Vergessenwerden. Der bestätigte Auskunftsanspruch zur Identifizierung der Bewertenden dürfte jedoch in Europa bislang einzigartig sein.

01.03.2016 -

BGH: Prüfpflichten von Bewertungsportalen

Bewertet ein anonymer Nutzer eines Bewertungsportals einen Arzt als nicht empfehlenswert, hat der Betreiber des Portals die Beschwerde des Arztes gegen die schlechte Bewertung dem Nutzer zu übersenden und aufzufordern, den Behandlungskontakt möglichst genau zu beschreiben und Belege für die Behandlung vorzulegen. Die Belege und Stellungnahmen hätte der Bewertungsportalbetreiber dem Arzt - im nach § 12 Abs. 1 TMG zulässigen Rahmen – zur eigenen Prüfung vorlegen müssen.

19.02.2016 - Urheberrecht

Youtube, Periscope & Co - Vortrag von RAin Katharina Voigtland, LL.M. auf der Social Media Week

Ist es ok, einen lustigen Twitter-Feed zu übernehmen? Was gilt es zu beachten, wenn ich meine Videos über Live-Streaming-Apps mit der Welt teile? Darf ich ein Musikvideo meiner Lieblingsband, das ich bei Youtube gefunden habe, auf Facebook teilen? Und was ist eigentlich mit fremden Bildern, die ich bei Pinterest auf meine virtuelle Pinnwand hefte?


Ansprechpartner

zum Thema News

Google+