Aktuelle Beiträge

News filtern

Thema:

24.10.2012 - Urheberrecht, Piraterieverfolgung, Rechtsprechung

OLG Dresden: Anschlussinhaber haftet für P2P-Rechtsverletzung durch Dritte

Ein Anschlussinhaber haftet für eine Rechtsverletzung, die ein Dritter über seinen Internetanschluss mittels eines Filesharing-Systems begangen hat. Denn ab der Inbetriebnahme eines Internetanschlusses obliegen Privatpersonen sogenannte Prüf- und Kontrollpflichten, nach einer Entscheidung des Oberlandesgericht Dresden (OLG) vom 24.10.2012, Az.: 11 U 1160/12.

24.09.2012 - IT-Recht, Urheberrecht, Rechtsprechung

LG München: Streamripper TubeBox darf nicht von MyVideo herunterladen

Videos, die durch Verwendung technischer Schutzmaßnahmen nur online angesehen werden können, dürfen nicht auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden. Eine Software, die dies dennoch möglich machte, ist nun durch eine von Rasch Rechtsanwälte erwirkte Entscheidung des Landgerichts München (LG) verboten worden (Urteil vom 26.07.2012, Az.: 7 O 10502/12).

17.08.2012 - Urheberrecht, Rechtsprechung

OLG Köln: Eltern haften für Rechtsverletzung ihrer volljährigen Kinder über Filesharing-Systeme

Nutzt ein volljähriges Kind sogenannte Filesharing-Systeme, haben Eltern für die über ihren Internetanschluss begangene Rechtsverletzung zu haften nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichtes (OLG) Köln vom 17.08.2012, Az.: 6 U 208/10.

25.07.2012 - Urheberrecht, Rechtsprechung

LG Hamburg: die Nutzung eines CD-Covers durch Zeezee bleibt verboten

Die Nutzung eines CD-Covers auf der Internetseite www.zeezee.de bleibt verboten, wie das Landgericht (LG) Hamburg am 25.07.2012 entschieden hat (Az.: 310 O 449/11).

24.07.2012 - Designrecht, Rechtsprechung

OLG Düsseldorf: Aldi darf Pudding „Flecki“ europaweit veräußern

Die Dr. Oetker KG hat vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) den Rechtsstreit gegen Aldi um einen Schoko-Vanille-Pudding verloren. Der Discount-Lebensmittelkonzern Aldi darf seinen Pudding „Flecki“ europaweit veräußern (Entscheidung vom 24.07.2012, Az.: 14c O 302/11).

11.07.2012 - Urheberrecht, Piraterieverfolgung, Prozessführung, Rechtsprechung

LG Düsseldorf: 2.400,00 € Schadensersatz für ein Musikalbum

Das Landgericht (LG) Düsseldorf hat einer Tonträgerherstellerin 2.400,00 € Schadensersatz für ein Musikalbum mit 16 Musikaufnahmen zu gesprochen (Urteil vom 11.07.2012, Az.: 12 O 292/11).


Ansprechpartner

zum Thema News

Google+